Guatemala

Guatemala liegt im Norden Mittelamerikas und ist  rund 2,5 mal so groß wie die Schweiz oder fast flächendeckend mit den 5 neuen Bundesländern. Rund 15 Millionen Menschen verschiedenster Ethnien bewohnen das multikulturelle Land. Nicht weniger als 24 Sprachen werden gesprochen. Auf kleiner Fläche bietet Guatemala dem Reisenden eine enorme Abwechslung an Klima, Vegetationszonen und unterschiedlicher Mentalitäten. Kulturreisen stehen im Vordergrund, alles dreht sich um die Vergangenheit und Gegenwart Mayakultur. Abstecher in die Natur finden immer wie mehr Anklang, das Angebot wächst.

Als Kongress- und Veranstaltungsdestination ist Guatemala subkontinental am besten ausgestattet in der modernen Metropole Guatemala City. Zusammen mit den Nachbarländer Mexiko, Belize, Honduras und El Salvador gehört das Land des ewigen Frühlings zur Welt der Maya. Die Hochkutlur der Maya hatte  ihre Blütezeit vom 5. – 9. Jh.n.Chr, insgesamt kennen wir 3000 Jahre Maya Geschichte. Mehrere Millionen direkter Nachfahren bewohnen heute die Region und leben die Sprachen, Mentalitäten und Traditionen weiter.

Natur

Der pazifische Küstenstreifen mit seinem schwarzen Sandstrand bietet großzügige Anbaufläche für Zuckerrohr und Kaffeeplantagen, letztere bereits an den Hängen der Vulkankette. Mehr als 30 Vulkane bieten atemberaubende Landschaften. Der Vulkan Tajamulco ist mit 4’227 M.ü.M. der höchste Punkt Zentralamerikas. Die Sierra de los Cuchumatanes ist mit über 3000 M.ü.M. die höchstbewohnte Region Zentralamerikas und endet in der Höhlenreichen Gegend der Verpaces, wo wir Nebelwald und unzählige Kalksteinhöhlen vorfinden.

In Richtung Osten fällt das Land schnell ab auf Meereshöhe, steppenähnliche Landschaft verbindet das Hochland mit dem hügelreichen Südosten und der tropischen Karibik. Die Karibikküste Guatemals ist abgesehen vom Hafen Puerto Barrios unbedeutend, jedoch ist die Wasserlandschaft mit dem Izabalsee und dem 42km langen Rio Dulce beieindruckend schön.

In Richtung Norden gelangen wir in den Peten, tropisches Karsttiefland mit grossem Regenwaldvorkommen, der zweitgrössten Lunge Amerikas nach dem Amazonasgebiet. Hier befindet sich die grösste Vielfalt an Flora und Fauna Guatemalas sowie über 700 regiestrierte archäologische Stätten.

Menschen

Rund 15 Millionen Menschen wohnen in Guatemala, 75% davon auf einem Drittel der Landesfläche im Hochland, ein Fünftel um die Hauptstadt Guatemala City. Guatemala ist ein multikulturelles und multiethnisches Land. Rund die Hälfte der Bevölkerung spricht eine der über 20 gesprochenen Mayasprachen, die indigene (dt.: einheimische) Bevölkerung. Die zweite Mehrheit sind Mestizen, nur spanisch sprechende Personen mit spanischen und indigenen Vorfahren. Eine kleine Minderheit bilden die Garifunas an der Karibikküste, Nachfahren afrikansicher Sklaven, die vor rund 200 Jahren eigene Komunen an der Atlantikküste gründeten. Nur wenige  Xincas wohnen im Süden des Landes.

Die Welten der verschieden Ethnien sind enorm heterogen in Bezug auf Sprache, Mentalität, Kultur und Weltvorstellungen. Siehe auch Die Mayas. Dies macht Guatemala zu einem Land voller Gegesaetze, die sowohl faszinierend wie auch schockierend wirken.

Guatemala

Guatemala